SWISSBAU 2020 in Wermatswil

Viel Innovatives für die Küche gab´s an der SWISSBAU zu sehen

Wer den Weg zur Swissbau 2020 nach Basel nicht gefunden hat, der konnte sich am Morgen des 6. Februar 2020 kundig machen, welche Innovationen das Leben in der Küche leichter machen. Denn x-networker Stefan Pfister von der Pfister Schreinerei und Küchenbau AG in Zell und Turbenthal hatte sich dort umgeschaut und viel Interessantes gefunden.

Etwa einen Geschirrspüler der Marke ASKO mit vielen praktischen Features, wie z.B. einem Turbo-Lüfter, der auch Tupperware trocknet. Vor allem bietet der Spüler aber auch Körbe auf 4 Ebenen, von denen die zweite leicht ausgebaut werden kann, damit auch Backbleche in die Maschine passen. Weiteres Highlight: Die ASKO-Waschmaschine mit reduziertem Schallpegel und kaum wahrnehmbarer Vibration beim Schleudern dank einer speziellen Aufhängung in 4 Stossdämpfern.

Der französische Premium-Küchengerätehersteller De Dietrich hat die Pyrolyse (Selbstreinigung) von Backöfen nicht nur erfunden, sondern neu erstmalig in einen Combisteamer eingebaut.

Wesco Abluft Systeme bieten neu ein System mit zwei Muldenlüftern, die bei jedem handelsüblichen Kochfeld links und rechts montiert werden können und dann Fett und Gerüche zuverlässig absaugen. Für alle Minergie-Häuser hat Wesco zudem leistungsfähige Umluft-Geruchsfilter entwickelt.

V-Zug präsentierte mit dem MonoFridge einen Kühlschrank, dessen untere Hälfte als Gefrier- oder als Kühlschrank genutzt werden kann. Generell zeiget sich Stefan Pfister überrascht davon, dass alle Premium-Marken mit eher monströs grossen Kühlschränken geworben. So auch die Fa. Liebherr, die einen doppelbreiten 4-fach-Schrank präsentiert hatte, der Kühlschrank, Gefrierschrank, Weinkühler und Gemüsekühler in einem Gerät kombiniert. Mit gleichen Features, aber etwas schmäler kommen die neuen Kühlschränke von Gaggenau daher.

Bei den Armaturen fürs Spülbecken zeigte sich der Trend “Black is beautiful”: mattschwarz hat chromstahl abgelöst. Der wurde dafür als (nicht eben billige) Material-Alternative für Küchen-Abdeckplatten promotet.

Der Schreiner in Stefan Pfister zeigte sich zudem besonders davon begeistert, dass Swisskrono Spanplatten mit individuellen Fotos beschichtet und klassisch weiss beschichtete Platten nun auch mit verstärkter, kratzfester Oberfläche anbietet.

Sein absolutes Messe-Highlight präsentierte Stefan Pfister am Schluss seines Vortrags. Einen Einbauherd, der 5 Funktionen in einem Gerät liefert und damit auch in kleinen Küchen Kochtechnologie in allen Formen ermöglicht: der ASKO Elements 5-in-1 ist Dampfgarer, Mikrowelle, Konventioneller (Ober-/Unterhitze, Grill) und Heissluftherd in einem und ermöglicht die Kombination verschiedenster Garverfahren. Es wird wohl nicht allzu lange dauern, bis man das in der Küchen-Ausstellung von Pfister in Turbenthal testen kann:

Stefan Pfister
Pfister Schreinerei + Küchenbau AG
Stationsstrasse 9
8487 Zell
Tel: 052 383 14 94
schreinerei@pfisterkuechen.ch
www.pfisterkuechen.ch